• Versandfertig 1-3 Werktage
  • Versandkostenfrei ab 60 € in Deutschland
  • Fragen? Nutze unsere WhatsApp Nummer: 0157 / 52154115
  • Versandfertig 1-3 Werktage
  • Versandkostenfrei ab 60 € in Deutschland
  • Fragen? Nutze unsere WhatsApp Nummer: 0157 / 52154115

Material Filamente

Unser Ziel ist es viele unterschiedliche Filamente anzubieten, passend für Ihr Projekt, passend an Ihre Anforderungen. Sie finden Material welches im 3D Druck, im Privatsegment gängig ist oder auch Material, welches in der Industrie verwendet wird, Hochleistungspolymere.

PLA

Der chemische Name von PLA lautet Polylactide, auch Polymilchsäure genannt. PLA wird aus nachwachsenden und natürlichen Rohstoffen erzeugt. PLA besitzt mäßige Temperatur – und Witterungsbeständigkeit, dadurch ist es für Funktionsteile oder für den Einsatz außerhalb nicht geeignet.

Anwendungsbeispiele

  • Medizinische Anwendungen
  • Essensverpackungen
  • Transportbehälter und Einkaufstüten
  • Figuren
  • Hygieneprodukte
  • Spielzeug
  • oder vielerlei Gehäuse – und Bedienungsteile

ABS

ABS oder chemisch Acrylnitril-Butadien-Styrol genannt, ist ein Kunststoff welches Amorph ist und zu den Thermoplasten gehört. ABS ist normal entflammbar und beim Brennen entsteht dunkler nach verschmortem Plastik riechender Rauch, welcher nicht eingeatmet werden soll. Das Drucken sollte in gut belüfteten Räumen stattfinden, da sich gesundheitsbedenkliche Dämpfe bilden. ABS ist eines der meistverkauften Kunststoffe.

Anwendungsbeispiele

  • Karosserieteile
  • Küchengeräte
  • Transportbehälter
  • Kopfhörer
  • Sicherheitshelme
  • Gehäuse – und Bedienungsteile

PET

PET ist ein thermoplastischer Kunststoff und chemisch wird dieser Polyethylenterephthalat genannt. Es ist aufgrund der produzierten Menge einer der bedeutendsten Kunststoffe. Das bekannte PETG im 3D Druck ist eine modifizierte Version von PET. Durch die Zugabe von dem Glykol wird das PET dann zu PETG und ideal für den 3D Druck Bereich.

Anwendungsbeispiele

  • Lebensmittelbehälter
  • Vasen
  • medizinische Anwendungen
  • durchsichtige Ummantelungen im Technikbereich
  • generell Anwendungen, in denen hohe Transparenz wünschenswert ist
  • technische Anwendungen

Polyamid

Polyamid ist ein Polymer im 3D Druck Bereich, welches im FDM Druck als Filament und im SLS Druck als Pulver verwendet wird. Nylon ist der bekannteste Markenname für die Gruppe der Polyamide. Polyamid ist für Anfänger nicht geeignet, da es schwierig zu drucken ist. Auch bei der Lagerung muss einiges beachtet werden, es ist Wasser absorbierend (hygroskopisches Material). Polyamid ist eine gute Alternative zu Polycarbonat, da es sich leichter drucken lässt. Polyamid hat sehr viele nennenswerte Eigenschaften wie Flexibilität, Stoßfestigkeit und Abriebfestigkeit.

Anwendungsbeispiele

  • technische Anwendungen
  • Zahnräder und Zahnradketten
  • Kupplungs- und Getriebeteile
  • Wartungsfreie Lager
  • Laufrollen
  • Gehäuse
  • Haushaltsgegenstände
  • Dübel
  • Schrauben
  • Maschinenteile, Kraftstoffleitungen, Motorabdeckungen

HIPS

HIPS hat ähnliche Eigenschaften wie ABS, aber im Gegensatz zu ABS besitzt HIPS eine extrem hohe Schlagzähigkeit und Härte. HIPS ist auch bekannt, dass es in gewissen Chemikalien, wobei sich Limonene hierfür gerne verwendet wird. Diese Eigenschaft macht HIPS ideal zum Supportmaterial für ABS. HIPS wird zwar als gesundheitlich ungefährlich eingestuft, doch entstehen beim Drucken Dämpfe, die Irritationen in Augen und Atemwege verursachen können. Unsere Empfehlung ist HIPS in gut belüfteten Räumen zu Drucken oder einem geschlossenen Druckraum.

Anwendungsbeispiele

  • Einsatz als Supportmaterial
  • Gehäuse
  • Sicherheitsbehälter
  • Transportbehälter
  • Anwendungen, in denen hohe Schlagzähigkeit gefordert wird

PVA (Wasserlöslich)

PVA oder chemisch Polyvinylalkohol ist ein thermoplastischer Kunststoff. PVA ist wasserlöslich und eignet sich daher gut als Supportmaterial für den 3D Druck. Es wird empfohlen beim Drucken oder bzw. davor das Filament zu trocknen, denn PVA ist Wasser absorbierend.

Anwendungsbeispiele

  • Supportmaterial für Filamente

ASA

Acrylester-Styrol-Acrylnitril oder auch ASA genannt, ist ein Terpolymer. Der Herstellungsprozess und die Eigenschaften sind ähnlich wie ABS. ASA ist sehr witterungsbeständig und wird für Anwendungen verwendet im Freien.

Anwendungsbeispiele

  • Bauwesen
  • technische Bauteile
  • Gegenstände im Sport- und Freizeitbereich für draußen
  • Briefkästen
  • Hinweisschilder
  • Antennenummantelungen

SBC

Styrol-Butadien-Copolymer-Basis oder auch SBC genannt, ist ein Material das Flexibilität und Festigkeit kombiniert. Es wird beim Drucken glänzend und flexibel.

Anwendungsbeispiele

  • Lebensmittelverpackungen
  • Kappen und Deckel
  • Displays
  • medizinische Laborutensilien

TPC

TPC ist eine Variante des TPE Kunststoffes und ist ein Thermoplastisches Elastomere oder weniger gebräuchlich ist die Bezeichnung „Elastoplaste“. Thermoplastische Polyester-Polymere sind Multiblock-Co-Polymere.

Anwendungsbeispiele

  • Schuhe
  • flexible Halterungen
  • Armbänder
  • Schläuche
  • Rohrdämmungen
  • Matten
  • Rollschuh und Skateboardräder
  • Spielbälle

TPU

TPU ist eine Variante des TPE Kunststoffes und ist ein Thermoplastisches Elastomere oder weniger gebräuchlich ist die Bezeichnung „Elastoplaste“.

Anwendungsbeispiele

  • Lenkrollen
  • Schlauch und Rohr
  • Elektrowerkzeuge
  • Schuhwerk
  • Sportausrüstung

Polypropylen

Polypropylen (PP) ist ein teilkristalliner, unpolarer, thermoplastischer Kunststoff, der durch Polymerisation von Propen entsteht. Polypropylen ist bei Raumtemperatur gegen Fette und fast alle organischen Lösungsmittel beständig, abgesehen von starken Oxidationsmitteln.

Anwendungsbeispiele

  • Innenausstattung von PKW’s
  • Gehäuse von Batterien
  • Ummantelungen von Drähten oder Kabeln
  • Fittinge oder Rohrleitungen
  • Textilindustrie

BVOH

Das Butenediol-Vinylalkohol-Copolymer (BVOH) dient als Stützmaterial zum schnellen 3D-Drucken komplexer Objekte.

Anwendungsbeispiele

  • Supportmaterial für Filamente

PEEK

Polyetheretherketon, abgekürzt PEEK ist ein Hochtemperaturbeständiger thermoplastischer Kunststoff. PEEK ist gegenüber fast allen organischen und anorganischen Chemikalien beständig. Unbeständig ist es jedoch gegen UV-Strahlung in Verbindung mit Luftsauerstoff, konzentrierte Salpetersäure, allgemein saure oxidierende Bedingungen und gegen einige Halogenkohlenwasserstoffe sowie aliphatische Kohlenwasserstoffe bei höheren Temperaturen.

Anwendungsbeispiele

  • Automobilindustrie
  • Luft- und Raumfahrt-Industrie
  • Isolationsmaterial für Stromversorgungskabel (5 kV) in der Rohölproduktion
  • Isolierwerkzeug für Hochspannungstechnik
  • Wafercarrier in der Halbleitertechnik
  • Medizintechnik
  • Chemische Industrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Zahnimplantate und Gerüste für Zahnersatz
  • Als Düsenhalterung bei FDM 3D-Druckern

PMMA

Polymethylmethacrylat oder auch PMMA genannt ist auch bekannt als Acrylglas und es ist ein thermoplastischer Kunststoff. PMMA zeichnet sich vor allem durch seine optischen Eigenschaften aus, zum Beispiel eine hohe Lichtdurchlässigkeit von bis knapp 92%. Polymethylmethacrylat ist beständig gegen Säuren, Laugen mittlerer Konzentration, unpolare Lösemittel wie aliphatische Kohlenwasserstoffe und Öle.

Anwendungsbeispiele

  • Automobil und Luftfahrt
  • Elektrotechnik
  • Bauwesen
  • Optik
  • Zahnmedizin

PC

Polycarbonat ist ein Thermoplast. Es ist ein amorpher technischer Thermoplast. Polycarbonat zeichnet sich aus durch die Eigenschaft von einer hohen Wärmeformbeständigkeit und sehr guter Schlagzähigkeit.

Anwendungsbeispiele

  • Schutzhüllen oder Behälter
  • mechanisch anspruchsvolle Anwendungen
  • Sichtschutz
  • Sicherheitsglas
  • elektrische Isolatoren

PEKK

Polyetherketonketon oder auch bekannt unter der Bezeichnung PEKK ist ein Thermoplast. PEKK ist ein teilkristalliner Thermoplast, der in der additiven Fertigung immer mehr Verwendung findet. PEKK besitzt eine sehr gute Resistenz gegenüber chemischen Einflüsse und gegen Abnutzung. Es besitzt eine gute dielektrische Beständigkeit und Isolierfähigkeit, was für den Elektronikbereich von großem Vorteil ist.

Anwendungsbeispiele

  • Dynamisch beanspruchte Teile
  • Hoch chemikalienbeständige Teile
  • Verschleißfeste Teile
  • Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt
  • Automobilindustrie

PPSU

PPSU Polyphenylsulfon (PPSU) ist ein amorpher Hochleistungsthermoplast, der hinsichtlich seiner Schlagzähigkeit und chemischen Beständigkeit den Kunststoffen Polysulfon und Polyetherimid überlegen ist. Der Werkstoff widersteht ebenfalls den Einflüssen gebräuchlicher Säuren und Basen, einschliesslich handelsüblicher Reinigungslösungen, in einem breiten Temperaturbereich. Es wird häufig für Sterilisationstabletts, Griffe von zahnmedizinischen und chirurgischen Instrumenten sowie in Anwendungen zum Flüssigkeitstransport (Verbindungsstücke und Armaturen) verwendet.

Anwendungsbeispiele

  • Dynamisch beanspruchte Teile
  • Hoch chemikalienbeständige Teile
  • Automobilindustrie

Material Filamente